Grundschule Kirchdorf a. d. Amper


Rathausplatz 2, 85414 Kirchdorf a. d. Amper
Telefon: (0 81 66) 67 69 2 - 0, E-Mail: info@gs-kirchdorf-amper.de

In dieser Kategorie finden Sie interessante und wichtige Informationen über unsere Schule.

Foto: Penger

Inklusionsberatung

Inlusionsberatung in Freising 

Münchnerstr.8
85354 Freising

Telefon: 08161/600 62 108 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Postanschrift: 

Inklusionsberatung

Staatliches Schulamt im Landkreis Freising

Landshuter Str.31

85350 Freising 

 

Durch die Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahre 2009 hat sich Deutschland als Vertragsstaat zur Sicherstellung der Gleichbehandlung von Menschen mit Behinderung verpflichtet. Inklusion versteht sich als selbstverständliches Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung.

  • Inklusive Bildung ist damit der Auftrag an alle Schulen und Lehrkräfte, Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam zu unterrichten und entsprechend ihrer Begabung individuell zu fördern.
  • Die Erziehungsberechtigten entscheiden im Regelfall, ob ihr Kind die allgemeine Schule oder die Förderschule besucht.
  • Förderschwerpunkte können dabei sein: Hören, Sehen, körperliche und motorische Entwicklung, Sprache sowie emotionale und soziale Entwicklung, Lernen und  geistige Entwicklung.

Die GS Kirchdorf ist keine Grundschule mit dem Schulprofil "Inklusion"; der GS Kirchdorf steht keine zusätzliche Lehrkraft oder Förderlehrkraft zur praktischen Umsetzung von Inklusion zur Verfügung. 

Im Rahmen unserer Möglichkeiten versuchen wir, gemäß dem Wunsch von Eltern die Inklusion einzelner Kinder  - bei Bedarf mit Schulbegleiter/in - umzusetzen.

 

 

 

 

 

 

Foto: B. Penger

Morgens in der Aula

Die Frühaufsicht beginnt an der GS Kirchdorf ab 07.00 Uhr. 

Für die wartenden Kinder gelten folgende Regeln:

1. Ich setze mich auf einen - meiner Klasse zugewiesenen -  Platz.

2. Ich unterhalte mich in normaler Lautstärke.

3. Ich kann mir z. B. ein Buch nehmen oder mit anderen Kindern zusammen ein Spiel aus der Spielekiste holen.

4. Ich halte die Türen zu den Gängen frei.

5. Nach Anweisung der Frühaufsicht gehe ich um 07.45 Uhr zu meinem Klassenzimmer.

6. Ich räume zuvor Bücher und Spiele auf.

7. Meine persönlichen Sachen nehme ich vollständig mit. 

Foto: B. Penger

Elterntaxi? Nein, danke!

Sie alle sind zur aktiven Teilnahme bei  "Elterntaxi? Nein, danke!  eingeladen. 

  • Elterntaxis führen am Rathausplatz zu unübersichtlichen und gefährlichen Situationen für Kinder.
  • Weniger Elterntaxis heißt mehr Platz und größere Sicherheit für die Schulkinder.

Kinder sollen den Weg zur Grundschule zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Tretroller zurücklegen. So gelingt der bewegte Einstieg in den Tag. 

Der Weg zur GS Kirchdorf - mit der Ampelschaltung direkt vor der Schule und den Schulweghelfer/innen - eignet sich sehr gut als tägliche Trainingseinheit.

Die Einbahnstraßenregelung und Poller vor dem Schulhaus vergrößern die Sicherheit. 

Durch die Bewegung an der frischen Luft starten Kinder ausgeglichen in ihren Schulalltag.

Der Schulweg eignet sich, um richtiges Verkehrsverhalten Schritt für Schritt zu trainieren – zuerst an der Hand der Eltern und später alleine oder mit Freundinnen und Freunden. Fahrschüler/innen sollten tatsächlich mit dem Bus fahren.

Jeder Weg, der zu Fuß, mit dem Fahrrad,Tretroller oder Schulbus zurückgelegt wird, verringert den Verkehr.

Du bist mitdabei? SUPER!

Dann bist auch du ein Schulwegheld! 😄

    

Teilnahme bei FiLBY- Ein Angebot des ISB

Die GS Kirchdorf nimmt teil an FiLBY: Fachintegrierte Leseförderung in Bayern.

FiLBY ist ein langfristig angelegtes Lesetraining, das von der 2. bis 4. Jahrgangsstufe umfassendes Material anbietet, womit Lesefertigkeit und Lesefähigkeit der Schüler/innen mit klarer Zielstellung gefördert werden sollen.  

  • Für die 2. Jahrgangsstufe ist das Ziel: Flüssig lesen können.
  • Für die 3. Jahrgangsstufe ist das Ziel: Texte verstehen können.
  • Für die 4. Jahrgangsstufe ist das Ziel: Lesestrategien entwickeln.    

Weitere Informationen können nachgelesen werden unter: https://www.isb.bayern.de 

Foto: i. A. Andreas Schmitz

Verkehrsschule der 4. Klassen

 

Jährlich findet die Jugendverkehrsschule für die 4. Klassen statt. Seit 2023 hat Kirchdorf einen eigenen Verkehrsübungsplatz.

Nach dem Üben im Schonraum wird es mit dem Fahrrad fahren im Realverkehr ernst.

Begleitet von Verkehrspolizisten und helfenden Müttern und Vätern fahren die Kinder mit ihren Fahrrädern durch Kirchdorf und können so die erlernten Verkehrsregeln im Kirchdorfer Straßenverkehr anwenden.


Ein besonderer Dank gilt all den Müttern und Vätern, die an diesem Tag als Begleitfahrer/innen und Kontrollposten unterstützen.