Grundschule Kirchdorf a. d. Amper

Rathausplatz 2, 85414 Kirchdorf a. d. Amper
Telefon: (0 81 66) 67 69 2 - 0, E-Mail: gskirchdorf@t-online.de

GS Kirchdorf a. d. Amper

In dieser Kategorie finden Sie interessante und wichtige Informationen über unsere Schule.

Aktion Osterbasar

Geschrieben von Birgit Penger
Kategorie:
Kenia Hütte Massai

Am Freitag, den 15.03.2019 bekamen alle Schüler/innen Einblick wohin und wofür die Spendengelder des Osterbasars gehen werden.

Frau Judas, welche in den Sommerferien in Kenia war, hatte jeweils für die 1./2. und 3./4. Klassen eine Powerpointpräsentation vorbereitet.

Die Kinder erfuhren dabei viel Interessantes über

  • die Landschaft und die Tiere der afrikanischen Savanne
  • Leben, Wohnen und Bekleidung der Massai

Die Fotos zeigten sowohl die Armut dieser Menschen als auch deren Frohsinn. 

Den Kindern sollte bewusst werden: Schulische Bildung, medizinische Versorgung, genügend zu essen und Zugang zu sauberem Trinkwasser sind keine Selbstverständlichkeit.

Alle Spenden gehen an die Massaihilfe Mengkofen e.V.  

Eislaufen

Geschrieben von Birgit Penger
Kategorie:

Eislaufen als Wintersport ist gute Tradition in Kirchdorf.

Jeweils im Dezember, Januar und Februar fahren die 1./2. und 3./4. Klassen einen Vormittag lang dazu ins Pfaffenhofener Eisstadion. 

Ein Dank an die vielen Eltern, die mit ihren fleißigen Händen z.B. beim An-  und Ausziehen der Schlittschuhe helfen, so dass sich die Lehrkräfte  ganz auf das Eislaufen konzentrieren können.

Inhalte zu den Kompetenzen gemäß dem Lehrplan Plus:

  • Kleine Spiele und Spielformen mit und ohne Geräte.
  • Gewöhnungsübungen am Gleitgerät z. B. Gehen, Laufen, Gleiten, Schieben.
  • Fallen und Aufstehen, Bremsen, Belasten, Kanten, Drehen, Richtung ändern.

 

Mobile Schaubühne Augsburg

Geschrieben von Birgit Penger
Kategorie:
Augsburger Schaubühne

In Zusammenarbeit mit dem Kindergarten kam am Dienstag, den 15.01.2019 die mobile Augsburger Schaubühne in die Turnhalle.

Es kam das Stück  "Pumuckl" zur Aufführung.

Die Kindergartenkinder und die Schüler/innen der 1. Klassen saßen beieinander, um eine Stunde Pumuckls Streichen zuzusehen und zu lauschen.

Dabei wurde natürlich viel gelacht, gesungen und geklatscht.

Ein gelungenes gemeinschaftliches Erlebnis! 

 

 

Biblisches Figurentheater

Geschrieben von Birgit Penger
Kategorie:

Am Montag, den 07.01.2019 bot die Fachschaft Religionslehre das Figurenspiel "Jesus, das Licht der Welt" an.

Frau Hämmerl aus Attenhausen präsentierte das Stück einzeln für jede Jahrgangsstufe; dabei wurden die Kinder stets aktiv mit ins Spiel einbezogen.

Kinder, die den Ethikunterricht besuchen, waren ebenfalls herzlich eingeladen.

Wissen um den eigenen Glauben und den Glauben anderer Religionen gehört zum Bildungsauftrag von Schulen.

Kinder sollten wissen, dass Weihnachten - neben den Geschenken - das Fest der Geburt Christi ist.

 

 

 

 

LEG oder ZZ

Geschrieben von Birgit Penger
Kategorie:
Miteinander im Gespräch
  • Grundschulen in Bayern haben seit dem Schuljahr 2014/2015 die Möglichkeit, das Zwischenzeugnis - ZZ - in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 durch ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch - LEG - zu ersetzen.
  • Die Entscheidung hierüber trifft jede Grundschule in eigener Zuständigkeit in der Lehrerkonferenz und in Abstimmung mit dem Elternbeirat.
  • An der GS Kirchdorf finden Lernentwicklungsgespräche ab dem Schuljahr 2018/19 in den Jahrgangsstufen 1 und 2 und 3 statt.
  • Zwischenzeugnisse in 1/2/3 werden nur noch auf Antrag der Erziehungsberechtigten mit schriftlicher Begründung ausgestellt.

Der Unterricht im neuen Lehrplan - Lehrplan Plus- sieht vor, dass das Kind viele Möglichkeiten bekommt, sein Können auszuprobieren und einzuschätzen. Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.

Im Lernentwicklungsgespräch steht die individuelle Situation des Kindes mit seinen Stärken, Schwächen und Entwicklungsmöglichkeiten im Vordergrund. Beratung steht vor Bewertung. 

Beim LEG führt die Lehrkraft unter Anwesenheit der Eltern zusammen mit dem Kind ein etwa 15-20 minütiges Gespräch; Kind und Lehrkraft unterhalten sich miteinander über das Sozial-, Arbeits-, Lern- und Leistungsverhalten. Der Schwerpunkt des Gesprächs liegt in der 1. Jahrgangsstufe auf den beiden Kernfächern des Erstunterrichts - nämlich Deutsch und Mathematik. In der 2. Jahrgangsstufe werden alle Fächer in das Gespräch miteinbezogen. In der 3. Jahrgangsstufe gibt es zusätzlich eine Rückmeldung zum momentanen Notenstand ohne Auf- und Abrundung.

Ein bis zwei Zielvereinbarungen - worin sich das Kind bei Bedarf verbessern könnte - werden notiert; im Laufe des Schuljahres erfolgt dann eine konkrete Überprüfung der Vorsätze.

Die Dokumentation des Gesprächs findet als Kopie - genauso wie das Zwischenzeugnis bisher - im Schülerakt seinen Platz.

Bitte beachten Sie: Ein Zwischenzeugnis ist kein Dokument; es wird weder von Schulleitung noch von der Lehrkraft unterschrieben. Es wird auch nicht gestempelt.